Ab in die Ferien mit den "Wattnbengeln"



Liebe Gäste

Das Finanzamt Nordenham hat unserem Verein rückwirkend zum Jahr 2014 die Gemeinnützigkeit aberkannt, was leider weitreichende Folgen hat:
Da unser Angebot angeblich in Wirklichkeit reine "Unterkunftsleistungen mit Zusatzangeboten" sind und daher nicht von den Angeboten "anderer Hotels" zu unterscheiden sind, wir keinerlei Erziehungs- oder Betreuungsleistungen erbringen, da ja den Kindern die Teilnahme an den Programmpunkten freigestellt ist und kein Zwang zur Teilnahme besteht und darüber hinaus angeblich überhaupt keine Betreuung stattfindet, da wir kein "fest angestelltes Fachpersonal" beschäftigen und nach Auffassung des Finanzamtes weder die Verantwortung für die Kinder tragen, noch sie "in Obhut nehmen", kommt das Finanzamt mit diesen Begründungen zu dem Schluß, daß der Verein aus rein wirtschaftlichem Interesse handelt (wahrscheinlich erkennbar daran, daß wir alle unsere Zeit und Erfahrung ehrenamtlich zur Verfügung stellen) und daher (rückwirkend) neben Umsatzsteuer auch Gewerbesteuer und sonstwas-für-Steuern zu zahlen hat und im Gegenzug keine Spenden mehr annehmen darf.
Das führt dazu, daß wir es uns nun nach 15 Jahren toller Ferien auf dem Hof Bree leider weder finanziell, noch nervlich leisten können, weiterhin unsere Kinderfreizeiten anzubieten.
Schade. Aber offensichtlich ist in Deutschland kein Platz mehr für unsere Art tatsächlich kommerzloser, liebevoller Kinderferien mit Herz, Sachverstand und ideeller Überzeugung.

Zuständig für dieses absurde Treiben sind beim Finanzamt Nordenham Frau von Kleist und Frau Deharde, die sich sicherlich sehr über Eure Stellungnahmen freuen würden...
Telefon: (04731) 870 - 0 • Fax: (04731 ) 87 01 00 • E-Mail: Poststelle@fa-nhm.niedersachsen.de



An die Kinder

Hast Du schonmal davon geträumt, mit Peter Pan nach Nimmerland zu fliegen? Mit den verlorenen Jungs Abenteuer zu erleben oder mit Captain Jack Sparrow auf der Black Pearl die Meere unsicher zu machen? Wolltest Du schon immer gerne wie Bibi und Tina auf dem Ponyrücken durch den Sommerwind traben? Wie die Kinder von Bullerbü beim Spielen am Bach nasse Füße bekommen, morgens vom Muhen der Kühe vor dem Fenster geweckt werden, in der Sonne im duftenden Gras Kätzchen streicheln, abends am Lagerfeuer Lieder singen, Dich im Klettergarten von Baum zu Baum schwingen, im Meer baden und das alles zusammen mit anderen Kindern ?
Dann bist Du herzlich eingeladen, Deine Ferien mit uns zu verbringen! Ja, genau Du!
Du bist doch schon alt genug, um ganz ohne Deine Eltern in die Ferien zu fahren? Also mindestens 6 Jahre alt? Gut! Dann brauchst Du nur noch einen großen Koffer voll guter Laune und ein bisschen Mut, Dich auf Ferien ganz ohne Handy, Spielkonsole und Internet einzulassen - und auf andere Kinder und Betreuer, die wie Momo oder Pipi Langstrumpf auf die seltsamsten Spielideen kommen... Bist Du bereit? Dann sehen wir uns in den Ferien!


An die Eltern

Wir, die "Wattnbengel", sind ein Trupp erfahrener Kinder- und Jugendbetreuer, die in den Ferien regelmäßig Kinderfreizeiten auf die Beine stellen, bei denen das familiäre Miteinander, Spiel, Spaß und Bewegung in der freien Natur und vor allem die Entkopplung von im Alltag allgegenwärtigen "sozialen" Netzwerken, Handys, elektronischen Spielzeugen und Fernsehen im Vordergrund stehen.
Dabei sehen wir unsere Aufgabe nicht darin, die Kinder beim spielen nur zu beaufsichtigen, sondern wir Betreuer sind immer Teil der Gruppe und machen natürlich auch selber mit bei Wasserschlacht, Geländespielen, Bastelrunden, Kinderdisco oder buntem Abend. Unser Ziel ist es, daß jede Kindergruppe zu einer "Familie auf Zeit" wird, in der sich jeder wohl fühlt und alle füreinander da sind.
Auch viele Pflegekinder zählen zu unseren Stammgästen und profitieren von unserer Erfahrung und unserem integrativen Konzept.
Voraussetzung für eine schöne Freizeit ist aber natürlich immer, daß die Kinder sich selbst bewußt für die Ferien mit uns entscheiden und nicht fremdbestimmt bei uns "geparkt" werden. Ein Kind, das von vornherein alles blöd findet und das Gefühl hat, abgeschoben worden zu sein, hat nicht nur selber keinen Spaß, sondern bringt auch sehr schnell eine schlechte Stimmung in die gesamte Gruppe. Sprecht also bitte vor der Buchung mit Eurem Kind und versichert Euch, daß es auch wirklich

  • alleine in die Ferien fahren möchte
  • bereit ist, das Handy zuhause zu lassen
  • ohne Internet, TV und Wii überleben kann
  • bereit ist, sich auf eine Zimmergemeinschaft mit fremden Kindern einzulassen
  • keine Angst vor frischer Luft hat ;-)

Eure Wattnbengel